Samstag, 27. Februar 2016

Premiums finanzieren den Einmarsch in Bad Aibling

Der Diktator von Belize alias Stephan Gaiger finanziert den Einmarsch nach Bad Aibling aus Mitgliedsbeiträgen der Premiums, deren Beiträge steuerfrei über Paypal von Belize nach Thailand fliessen.  Deshalb will die Bundesregierung Geldwäsche ausmerzen und Kriminellen das Handwerk legen, indem sie eine Grenze für Barzahlungen einführt. Gaigers Konstrukt bedient sich jedoch Paypal und mobilisiert Hobbyfotografen in seinem einzigen geschlossenen Forumsthread „Shutter“ und belächelt somit die 5000 € Obergrenze. 

Koh Samui , Samstag 27. Februar 13:21. Der Diktator ruft im Forumsthread zum Einmarsch! Dieser Befehl fand im Geheimen statt. Deshalb zeigt es der MK-ASYL Geheimdienst exklusiv der Öffentlichkeit: 

Aibli Bub bzw.  Gaiger - Der Einmarschbefehl (im Plural)
Da nun die die Grenzen der Balkanländer dicht sind muss sich Gaiger teurer Schleuser bedienen um am Einmarsch teilzunehmen und das Rudel zu führen. Dazu sucht er händeringend Freeuser, die Primiummitgliedschaften abschliessen. Weitere Einnahmequellen sind ein Forschungsprojekt der Bundesregierung. Dort betreibt Gaiger aus der Ferne bereits den Überwachungsstaat am Model fofocom und sucht Freeuser, die an doppelter Überwachungs-Paranoia leiden.

Auf Vorgaben des Innenministers  hat Gaiger folgende Überwachungskomponenten  auf der Plattform programmiert: 
  • Freeuser dürfen nicht die Shoutbox verwenden
  • Forumseinträge werden vor Freigabe direkt vom Diktator geprüft
  • Kommentare unter Fotos werden vor Freigabe vom Diktator geprüft
  • Die Pinnwand wird für Freeuser ebenfalls gesperrt (in Bearbeitung 30%)
  • Kein Senden und Empfangen von persönlichen Nachrichten

Nach erfolgreicher Integration als Premiumuser im Forschungsprojekt heilt Gaiger durch Konditionierung die Überwachungs-Paranoia. Dadurch entfällt für treue Premiumuser die Überwachung. Dies gelingt Gaiger durch virtuelle Mehrfachaccounts unter denen er selbst wieder im Thread „Shutter“ die Schreibfeder schwingt. Deshalb sind Analogien zum Singspiel am Nockherberg zu Horst Seehofers Gehirn auch bei Gaiger festzustellen, jedoch auf mehreren tieferen Ebenen. Dazu einige Beispiele, die chronologisch dem geschlossenem Thread "Shutter" aufgeführt sind:

Erster Post Gaigers nach der Feuerung seiner Forumsadministratoren
Bereits hier zeigt Geiger der Community sein Interesse an seltsamen Menschen, die außerhalb des Erfurter Bildungssystems aufgewachsen sind.

Bekennerschreiben Geigers zur Steueroase Belize

Rechtzeitig reagieren heisst bei Gaiger weniger schlafen. Deshalb sollten Freeuser nur Fotos und Kommentare während der Tageszeit auf Ko Samui freigeben. D.h .  6+ Stunden voraus. Dann bleiben zumindest die Wortspiele im Forum kompatibel. 

Gaiger bietet wirklich seinen Usern das Letzte
Bei fofocom wird durch Herrn Gaiger sogar auf ihre Sozialkompetenz geachtet. Deshalb brauchen die Communitymitglieder nicht mehr Denken. In dem Zusammenhang ist die Premiummitgliedschaft ein absolutes Schnäppchen.

1. Persönlichkeitsstörung von Gaiger - hier als MK-Visitor

Mein Lieblings-Gericht ist übrigens vegetarisches Thai Curry. Das gibt es immer kostengünstig am Mittwoch in der geschlossenen Anstalt.  Wie man sieht mutiert der User fofocom zum Anfänger MK-Visitor. Hoffentlich keine genetische Disposition für Demenz.

2. Persönlichkeitsstörung von Gaiger - hier als Linus
Das mit dem professionellen Troll deckt sich nicht mit meiner Wahrnehmung Herr Linus bzw. Herr Gaiger. Vielen Dank für das Kompliment.

3. Persönlichkeitsstörung von Gaiger - hier MarkusR
Möchte mir MarkusR oder Herr Gaiger eine Reise zum Gerichtshof nach Belize schenken? Aktuell bin ich jedoch am Gerichtshof in San Diego wegen einer Entmündigung, weils in Bad Aibling so kalt ist. Meine Mama (Brigitte Renate) ist natürlich auch dabei und sie möchte mir gerne fofocom kaufen, damit ich was zum Spielen habe, da man bei fofocom nichts mehr verlieren kann. 

4. Persönlichkeitsstörung von Gaiger - hier Aibli Bub
Ich verasche niemanden und spiele nur auf Stephans Arschgeige . Auch bin ich kein Künstler, denn die Interpretation von Kunst und Sport bezieht sich immer auf die eigene Wahrnehmung. Wenn jemand die 100m in 16 Sekunden läuft dann ist das eher Kunst, jedoch kein Sport.

Wer so viel liest muss mit einem Foto belohnt werden. Wer hat Mitleid mit Gaiger und meldet ihn  bei Aktion Sorgenkind, denn er ist ein schweres Opfer der Erfurter Bildungspolitik. Bitte nennt doch mal andere Themen über die ich schreiben soll, denn fofocom ist keine geistige Herausforderung!

Hier noch ein Foto meiner Verteidigerin im  Entmündigungsprozess in San Diego.

Meine Verteidigerin - San Diego Courtyard Marriott Downtown
Hier gibts noch das  vorgefertigte Kündigungsformular der Premiummitgliedschaft bei fofocom zum kostenlosen Download. (Hier soll nur der Gaiger klicken) In Google+ hab ich eine Community eröffnet, da kann jeder Posten und Fotos hochladen ohne den Überwachungsstaat im Nacken zu haben. Hier gehts zur alternativen Community




Montag, 15. Februar 2016

Der Knaller - Interview mit fofocom Besitzer Stefan Gaiger

Unser Auslandskorrespondent war zu Besuch bei Stephan Gaiger, der im Exil auf der Kokosnussinsel  Koh Samui  in einem gemieteten Apartmenthäuschen lebt. Von dort betreibt der Hobbyprogrammierer die deutschsprachige Fotocommunity fofocom, die in Fusionsgesprächen mit dem Deutschen Seniorenportal steht.

MK-ASYL:
Herr Gaiger Sie sind eine Institution auf Koh Samui, da Sie im Nachtleben immer ihren Notebook mitführen. Im Green Mango nennt man Sie den IP’ler von Belize.

Stefan Gaiger:
Wissen Sie nicht, dass die IP-Adresse der Fingerabdruck eines Nutzers auf unserer internationalen Plattform fofocom ist? Jeder Fingerabdruck eines Trolls landet in unserer Troll-Datenbank. Deshalb habe  ich auch im Green Mango Zugriff auf die Datenbank und kann kann sofort auf unserer Plattform durch Zensur unser Senioren schützen. Somit schaffen wir beste Voraussetzungen für den Deal mit dem Deutschen Seniorenportal.

MK-ASYL:
Das Wort „international“ entnehmen Sie wahrscheinlich ihren Server Log-Auswertungen und da ihnen dumme Senioren über VPN-Server IP-Adressen aus aller Welt vorgaukeln. Deshalb glauben Sie , dass fofocom  Nutzer aus aller Welt haben, die letztendlich jedoch primär in den 167 Berliner Altenheimen residieren.  

Stefan Gaiger:
Nein, nein, nein. Letztendlich wird fofocom noch international ausgerichtet, mit einer deutschen Sektion. Der Support für Deutschland wird aufgrund der bekannten Probleme besonders und getrennt geregelt. Wir werden den eMail-Support für Deutschland soweit einschränken, das ALLE Anfragen, welche bereits in der FAQ und in der Premium-User-Seite beantwortet sind, konsequent ignoriert werden. Das regelt nun alles unser Autoresponder fofocom, der vorher unter Stephan bekannt war. 
MK-ASYL:
Was sind denn genau die bekannten Probleme?

Stefan Gaiger:
Leider weiss ich auch nicht die Vorteile einer Premiummitgliedschaft.  Im Forum habe ich mehre male die Frage nach dem Mehrwert der Premiummitgliedschaft löschen müssen, da ich keine Antwort außer Quantität habe. Ein Pfund Obst kostet auch mehr als 1 KG Obst. So hab ich das in Erfurt an der Schule auch gelernt.

MK-ASYL:
Die Internetdomäne www.fofocom.de ist auf die Offshore Gesellschaft Media Community Corporation registriert. Welche Vorteile hat denn die Community von dieser Konstruktion bzw.einer IBC (International Business Company):
Stefan Gaiger:
Hier sehe ich die klassische WinWin Situation. Denn die Premiummitglieder zahlen von ihren leicht  verdienten Renten ihre Premiummitgliedschaft und ich kann dadurch auf der Kokusnussinsel im Green Mango das Forum administrieren, ohne die Einnahmen zu versteuern. Zusätzlich sparen sich unzufriedenen Premiums viel Zeit, denn rechtlich kann man gegen die  Media Community Corporation schwer vorgehen.
MK-ASYL:
Ein weiterer Vorteil bei der IBC in Belize ist, dass Sie keine Buchhaltungspflicht haben.
Stefan Gaiger:
Oh, dass ist selbst für mich als Briefkastenfirmen Spezialist neu. Da kann ich ja meine Buchhaltungsmieze Lieke van der Litt in den Jordan schicken, so wie meine Admins auch.
MK-ASYL:
Weitere Einsparmaßnahmen in der Administration kündigen Sie seit Jahren durch neue Release auf fofocom an, die nie umgesetzt wurden. Wieso kommt es hier seit Jahren immer zu Verzögerungen?
Stefan Gaiger:
Ich kündige nicht seit Jahren an sondern habe bereits  3 Arschgeigen bzw. Forumsadministratoren gekündigt. Das ersetzt die angekündigten Release von Version 8 bis 10 und ich greife damit direkt meinen Konkurrenten Mark Zuckerberg und die Fotocommunity an.
MK-ASYL:
Bei 10-15 Usern die durchschnittlich Online sind sind Sie der Marktführer, der eine Fotocommunity über eine Offshore Gesellschaft betreibt.
Stefan Gaiger:
Ich zeige ihnen hier nur mal Fakten. Hier das Dokument unseres Online-Counters:
Stephan Gaigers Geigerzähler


Wie Sie sehen verweilen zu den 7 Mitgliedern noch weiter 5053 Gäste auf unseren Content. Diese Verteilung sollte niemand unterschätzen, ich selbst habe doch den Geigerzähler programmiert.
MK-ASYL:
Wie sehen Sie die Zukunft von fofocom bei der Verteilung von 7 : 5053 Gästen?
Stefan Gaiger:
Da ich also nun ganz offensichtlich auch keine Unterstützung mehr von den Admins erhalte, werde ich fofocom-D (D steht wahrscheinlich für DEPPEN) nicht mehr weiterentwickeln und auslaufen lassen. Es wird in Zukunft keine Updates und keinen Support mehr geben. Bezahlungen werden künftig über einen externen Dienstleister geregelt. Werbung wird nicht mehr geschaltet und moderiert muss dann auch nicht mehr werden.

MK-ASYL:
Heisst das nun noch weniger Support für die Community auf einer antiquierten Plattform? 

Stefan Gaiger:
Ich bin nun mal der Geiger und die erste Geige und meine Administratoren bzw. Arschgeigen können leider nicht nach meinem Taktstock spielen. Nur die Premiums laufen nach meinem Stock. 
MK-ASYL:
Vielen dank Herr Gaiger für das interessante Gespräch. Weiterhin wünschen wir ihnen viel Erfolg mit ihrer IBC und der Verlagerung des Schwerpunkts auf Realtimeüberwachung mit nachfolgender Zensur von Fotos und Posts im Forum.


________________________________________________________________________
Bevor unser Auslandskorrespondenz von seinem Sessel auf der Terrasse aufstand setzte sich der Gaiger mit Notebook auf seinen Motorroller.  Sicherlich fährt er direkt ins Green Mango zur Realtimeüberwachung.

for the lucky King of Belize

Alle Antworten des King of Belize (Stefan Gaiger) gibts auch in Form einer Mailkorrespondenz. Dieses Informationsmaterial kann auf Anfrage  per Mail zugesendet werden.






















Samstag, 6. Februar 2016

Der König von Belize hat eine Obergrenze eingerichtet

Deshalb ist es momentan nicht möglich einen Account bei fofocom einzurichten, denn das Bestätigungsmail kommt nicht mehr an den Registrierenden zurück. Somit schützt der König Interessenten vor Abzocke, die sonst steuerfrei nach Thailand wandern würde. Der im thailändischen Asyl sitzende König von Belize lässt auch nur noch Forumseinträge nach Prüfung frei und verschlankt somit deutlich seine Zensurprozesse und verdient nun mit nichtlizensierten Fotos Cash.

Ausgang für den Rundumschlag war ein hochgeladenes Kunstwerk des Benutzers Vespa, das der König mittlerweile bis auf den Vorschaueintrag zensiert hat. Hier wartet noch Arbeit für den König. Nachfolgend das Kunstwerk, das unsere Sicherheitsexperten beim Hochladen über den lecken SSL-Tunnel bei fofocom gefischt haben:

Sicherheitslücken wegen leeren Kassen

Sicherheitsexperten bei MK-Asyl haben eine weitere Sicherheitslücke bei der Forumsanwendung entdeckt und einige Schläfer werden diese in den nächsten Tagen der Community vorführen. Dazu brauchen unsere Sicherheitsspezialisten erst um 22:00 Uhr starten, da der im Asyl lebende Erfurter Stephan Gaiger in Thailand in der Peak-Time von fofocom (13 User) schläft. Insiderinformation behaupten, dass er das Thüringer Bildungsministerium verklagen möchte,  da er nur Einbildung statt Bildung in seiner Schulzeit genossen hat und nach 9 x einjähriger Erfahrung in Einbildung  nicht mal einen Vespa-Roller fährt. 

Weitere externe Informationslieferanten von MK-ASYL sind:


Auch auf webwiki handelt es sich um eine Persiflage wie auch hier bei MK-ASYL. Deshalb sind auch dort alle geschilderten Handlungen und Personen frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen wären zufällig ein selten blöder Zufall. 

Übrigens ist die Datenleitung von Belize nach Thailand  „ozapft“. Deshalb berichtet MK-Asyl aus gefilterten Informationsmaterial wie sich Management-Planungen des Gaiger Königs durch das Thüringer Bildungssystem in nichts auflösen. Schuldige sind auch hier das Thüringer Bildungsministerium, sowie die dummen alten fofocom Nutzer, was aus dem gefilterten Informationsmaterial  hervorgeht.

Das Kunstwerk "Sicherheitslücken wegen leeren Kassen" gibt MK-ASYL an denjenigen ab, der den längsten positiven Kommentar über den Gaiger schreibt. Das fordert natürlich eine musische Vorbildung. Im Gegenzug erwirbt MK-ASYL bei fofocom einen Premiumaccount. Der bezahlte Betrag wird nach der Sperrung über eine Konfliktlösung bei PAYPAL wieder zurückgeholt. Sonst wären wir Deppen doch Asylanten.

In der Nacht von Sonntag 7.2. auf Montag musste wieder eine Nachschicht eingelegt werden, um nachfolgendes Foto sowie einen Eintrag ins Forum zensiert werden.

Technischen Unvermögen der reihenweisen alten Deutschen