Donnerstag, 21. April 2016

MK-ASYL gründet Hilfsfonds für

hilfsbedürftige Fotografen, die der König von Belize von seiner  Community-Insel verbannt hat bzw. Accounts aus nichtigen Gründen gesperrt hat. Vorsicht!!! Aus internen Kreisen wissen wir, dass Erdogan und der König von Belize eine Sammelklage gegen alle Fotografen anstrebt, die gegen die AGB’s von fofocom verstossen haben. AGB’s stehen in Belize für Arsch-Geiger-Beschlüsse. Deshalb ist in den AGB's die Majestäts- und Geigerbeleidigung im Paragraph 108 verankert. Aus diesem Grund sollte man vor weiteren Anmeldungen nach einer Accountsperre auf der Plattform fofocom absehen. 

Wer es nicht lassen kann sollte präventiv einen Mailaccount bei HMAMAIL oder einem ähnlichen Anbieter anlegen. Diese anonymen Mailaccounts haben nur eine befristete Lebenszeit und löschen sich automatisch. Das hat auch den Nebeneffekt, dass bei Kommentaren von HAL die lästigen Mailbenachrichtigungen nicht ankommen. 

Aus diesem Grund hat der König einen Change Request bei Ribbl gestellt, um die für 200 € gekaufte Österreichische Software anzupassen und prüft nun Neuregistrierungen manuell bis zur Umsetzung. Dieser Change Request hat ein internationales Spannungspotenzial zwischen Belize, Thailand, Österreich und Israel aufgebaut, weil:


  • Ein Mangel an Akkuschraubern in Belize herrscht und deshalb die im Impressum bei fofocom angegebenen Media Community Corporation noch keinen Briefkasten besitzt.
  • Der Besitzer der Domain fotoforum-fotocommunity ( Papapetrou Ioannis ) ein lebenslanges Sabbatical in einem klimatisierten Mailpostfach in Israel macht.
  • Der Hobbyprogrammierer Stephan Gaiger alias HAL, aus der Hochbegabtenschmiede in Erfurt, im Ribbl-Forum unter dem Nickname Stephan… oder Stephan GM andere Ribbl-Forumsnutzer mit Wohnsitz in Thailand/Koh Samui bedroht.
  • Die Österreicher den Hobbyprogrammierer Gaiger als Source-Code-Raper von Koh Samui bezeichnen und die Tierhaltung von Ziegen auf Koh Samui nicht den Standards von Österreich entspricht.
Nichtregistrierte Ziege auf Koh Samui


In Verbindung mit diesem ausgefeiltem internationalen Konstrukt des Königs von Belize bedient sich der MK-Asyl Hilfsfonds einem Postbankkonto des Königs und zieht pro illegal genutztem Foto über ein Inkassoinstitut 500,00 € für Nutzungsrechte ein. Um die sogenannten AGB’s zu wahren, bedarf das im voraus einer Rechnung mit Zahlungsziel. 

Betroffene bzw. geschädigte können sich per Mail an MK-Asyl melden und werden dann aus den Erträgen des Hilfsfonds entschädigt, solange die Cashcow-Group den König melken kann und er hoffentlich nicht die Fotos löscht.


The Real Cash Cow of Koh Samui 


Alle Fotos und Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. (Quelle Startseite fofocom) Solange man in Belize dieser Meinung ist sagt der Bayer: " o'zapft is"!

Freitag, 8. April 2016

Temporäre Premiummitgliedschaft zum Nulltarif über Paypal


Wer bei fofocom Premiummitglied werden möchte, kann dies zum Nulltarif über Paypal ausprobieren. 

Nach Zahlung der Premiummitgliedschaft über Paypal wird nur die Funktion Fotoupload von  einem Foto auf 5 Fotos hochgesetzt. Hier werden dann im Gegensatz zum Freeaccount  die Fotos sofort ohne vorherige Prüfung durch den König von Belize alias Stephan Gaiger freigegeben. Wer alle Premiumfunktionen nutzen möchte wie z.B. Forum Beiträge einstellen, der muss noch warten, bis der König mit seinem kleinen Hündchen vom morgendlichem Spaziergang zurück kommt. 

Dreh- u. Angelpunkt des Nulltarifs ist  der Händlerstatus von Gaiger bei Paypal, da Paypal den Jahresbeitrag von 38,00 € vorerst parkt. In Kunstkreisen spricht man hier vom Urparktüten-Status, weil der Diktator bei Account-Sperrungen folgendes unlizensierte Foto als Profilbild einsetzt und auf den Premiumbeitrag vergebens wartet. Auf der anderen Seite hat er in der  Wartezeit eine Rechnung für die Bildnutzung erhalten. Mehr dazu am Ende. 

Jeder gesperrte Account bei fofocom hat dieses Foto als Profilfoto

Wenn man zu einem Profilfoto die Urparktüte sieht, dann wartet der König von Belize mit einer Disposition für Zensur auf die Paypal Zahlung und ist den Backoffice Aufgaben nicht gewachsen. D.h. es kommen zur Mailadresse des  Accout’s unbergründete Mahnung per Mail:

Hallo Hippopotamus,

auf die Rechnung #0001-2941, aus ihrer Bestellung
http://www.fotoforum-fotocommunity.de/Kontrollzentrum/Bestellungen/Anzeigen/5264
können wir auch nach 20 Tagen noch keinen Zahlungseingang
feststellen. Aus diesem Grund wurden ihre Premium-Funktionen -falls
bereits aktiviert- deaktiviert.

Sollte sich Ihre Zahlung mit unserer Zahlungserinnerung überschnitten
haben, so betrachten Sie diese Erinnerung bitte als gegenstandslos.
Falls Sie jedoch noch nicht zur Begleichung ihrer Rechnung gekommen
sind, möchten wir um eine schnellstmögliche Zahlung bitten. 

Bitte beachten Sie, dass Banküberweisungen 1-3 Tage zur Gutschrift
benötigen. Das Sendedatum ihrer Überweisung ist also nicht gleich
dem Empfangsdatum. Die Zahlung wurde wie bei der Buchung angegeben
innerhalb von 7 Tagen erwartet. Eine Zahlungserinnerung an Sie, erging
bereits erfolglos.

Nur für den Fall, das sich ihre Zahlung noch mehr als 5 Tage
verzögert, müssten wir die Forderung leider an das
Forderungsmanagement weitergeben. Da bereits 20 Tage ohne
Zahlunseingang zu verzeichnen sind, können wir ihnen auch nur noch
eine Zahlungsfrist von 5 Tagen einräumen. Sollte auch diese Frist
erfolglos verstreichen, werden ihnen leider alle aus diesem Verfahren
resultierenden Kosten aufgebürdet.

Sind Sie sich dagegen sicher, das Sie bereits vor mehr als 5 Tagen
bezahlt haben, ihre Zahlung auf fofocom aber noch nicht registriert
ist, so wenden Sie sich bitte unter Angabe von Datum,
Verwendungszweck, Kontoinhaber, Betrag, und Bank, über das
Kontaktformular an die Buchhaltung. Wählen Sie dort den Betreff
Premium. http://www.fofocom.de/Kontakt


Nähere Informationen zu dieser Zahlungserinnerung finden Sie unter 
http://www.fofocom.de/Bestellungen

Wählen Sie auf dieser Seite den Link "Details"
für  detaillierte  Informationen zu Ihrer Bestellung
sowie den entsprechenden Rechnungen und Zahlungserinnerungen.

Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte unsere Hilfe-Seite.


Freundliche Grüße
Ihr fofocom-Team
-Buchhaltung-

Weit über 15 Tage kann man die Premiummitgliedschaft zum Nulltarif nutzen. In der Regel sperrt jedoch der Diktator den Account weit vorher.

Nach Accountsperrung sollte man über Paypal eine Konfliktlösung eröffnen und über Paypal dem Diktator mitteilen, dass man die Premiumfunktionen nicht nutzen kann. In dieser Phase ist das nur ein schriftlicher Austausch zwischen Käufer und Verkäufer. Da Gaiger nur rudimentäre Belize-Deutsch Kenntnisse besitzt und deshalb nicht antwortet, kann man nach Ablauf der Konfliktlösung den Käuferschutz beantragen. Nach Ablauf der Käuferschutz Frist werden die geparkten 38,00 € wieder gutgeschrieben, weil auch hier der Gaiger auf einem anderen Konzert die Geige spielt.   

Wichtig:

Nach erhalt der 38,00 € sollte man bei Paypal anrufen, um  das Abonnement  zu stornieren, da dies im Augenblick über die Onlineoberfläche nicht möglich ist. MK-Asyl kümmert sich mit der Technik von Paypal um den Fehler. 


Im nächsten Post werde ich dem geneigten Leser informieren, wie man Rechnungen über Bildnutzungsrechte von Postbankkonten auf einfachste Weise einziehen kann, ohne dass das Backoffice von fofocom das mitbekommt. Auch dieses Verfahren geht für den Geigerspieler wie das Hornberger Schiessen aus.