Mittwoch, 28. September 2016

Mit Singha-Bier zum Millionär

Vom Mitarbeiter der Poststelle bei der ZAIG (Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe) im Ministerium für Staatssicherheit der DDR hat sich Sunny Geiger im Exil auf Koh Samui zum Millionär von abgestorbenen Gehirnzellen gemausert. Deshalb unterstreicht der Violinist in seinem Essay „jochen-reiml“, dass sein Firmpate Antonio Rades sowie sein Taufpate Papapetrou Ioannis die Domain-Inhaber von fotocommunity.to und jochen-reiml.info sind. Allerdings wanderten in den Warenkorb der SFM-OFFSHORE Rades und Papapetro als Director Nominee zu je 350 US $, wo Sunny Geiger noch in seinem großzügigen 47 qm Kollektiv-Loft der ZIAG in der Oralstr. 10 in Erfurt residierte. 

"Millionäre beschäftigen sich oft mit der Frage Adaptive oder Responsive und suchen Hilfe bei Ribbl, das Geiger auch in den Warenkorb für 200 €  legte“, so Dieter Vollerhoden von der Gesellschaft für abgestorbene Gehirnzellen (GFAG).

In Ribbl ist Gold-Geiger untern den Nicknames Stephan Goldmember und Stephan... unterwegs
Der Premium-Account auf der Ribbl basierenden Foto-Community ist eine entscheidende Einnahmequelle des Violinisten. Zwar versuchen Firmenpate Rades und Taufpate Papapetrou in Belize, die schwindenden Premium-User und PayPal-Einkünfte zu kompensieren und die Community insgesamt anzukurbeln. Doch die Instrumente der Staatsführung unter Präsident Fidel Geiger-Castro erfüllen diesen Zweck, speziell bei den PayPal Arsch-Geiger-Beschlüssen zu § 3, nicht.  

Bei jedem Klick auf „-Premium“ im Schritt zwei oder drei des Kaufprozesses wird nochmals das Einstiegsfenster zum Kauf einer Premiummitgliedschaft angeboten. Dabei erhöht sich der Radiobutton mit der Premium-Zeile immer um eins. Ergibt die Summe der identischen Radiobuttons eine Primzahl, so wird das Fenster im responsiven Layout angezeigt. Diese High-Tech Entwicklung kann sich nur ein Millionär leisten, der Eigenleistung in der Programmierung bereitstellt.

Einstiegsfenster: Kauf eines Premium-Accounts die 5.


Auszug aus dem Geiger-Loop: Ein Arsch reiht sich an den anderen.  Sunny, übrigens wird „anderen“ hier klein geschrieben, weil du das Nomen bist.














Nachfolgend die Arsch-Geiger-Beschlüsse (AGB's) in Verbindung mit dem Abschluss über PayPal:


Zahlungen über Paypal an fotocommunity.to werden wegen gehäufter Käuferschutzanträge vorerst von PayPal einbehalten. 38€ für das jährliche  Abonnement wird von fotocommunity.to über Paypal eingezogen, falls man nicht über die Paypal Hotline das Abonnement kündigt. Lt. dem Handelsabkommen zwischen Belize und Tonga sind Konfliktmeldungen nur für Staatsbürger mit einem Tonga-Pass  eine Erschleichen von Leistungen und somit Betrug. Deshalb kann sich jeder für 12 € mit Thai-Bier voll dröhnen, weil auf der Rechnung "nicht EU-Nutzer" und keine Rechnungsadresse hinterlegt ist. 

Zwillinge Sophia-Thelma and Luise-Anna Rades-Papapetrou    Geklaut von Quelle: www.jochen-reiml.info

Da meine Freunde in der geschlossenen Anstalt psychiatrische Immunität genießen, werden diese hinterlistig einen Premium-Account erschleichen und bei PayPal Käuferschutz beantragen, weil das psychologische Essay von Sunny-Geiger nichts mit einer Fotocommunity zu tun hat. MK-Asyl berichtet zeitnah aus der geschlossenen Anstalt über die PayPal Entscheidung.


Geiger-Avator Quelle: Zapfhahn Singha 
In den nächsten Tagen sieht jeder auf der Seite  Neue Mitglieder den manuell hinzugefügten Geiger-Avator, sowie den neuesten Post auf seinem psychologischen Essay wie u.U. :„ Der Tagesablauf von Jochen Reiml in der geschlossenen Anstalt“, auf den die neugierige Community sicherlich schon wartet. Fiedler Geiger-Castro trifft hier bestimmt wieder die Töne. Singha-Bier macht’s möglich. 

PS: Bitte den Hausfriedensbruchzähler um +1 oder mehr erhöhen. Übrigens wäre das Wording Hüttenfriedensbruchzähler selbsterklärend, da auf Tonga in Hütten gewohnt wird.









Kommentar veröffentlichen